Design a site like this with WordPress.com
Get started

Karibische Küste (1/3): Santa Marta & Tayrona Nationalpark

Nach 2 Tagen verlassen wir Bogotá bereits wieder, um endlich an die karibische Küste zu fahren. Als wir in Cartagena aus dem Flugzeug steigen ist es 9 Uhr in der Früh und es hat knapp 30 Grad (die sich auf Grund der hohen Luftfeuchtigkeit aber höher anfühlen). Wir nehmen einen Bus nach Santa Marta, wo wir die ersten Tage verbringen wollen. Unsere erste Unterkunft ist in Taganga, einem kleinem Fischerdorf von dem aus wir einige Buchten des Nationalparks Tayrona besuchen können. Während uns allein schon das Essen ins Schwitzen bringt, tanzen die Jugendlichen neben auf einem öffentlichen Platz Dancehall (Tanzstil aus Jamaika und ein Subgenre des Reggae). Wir haben das Gefühl in der Karibik angekommen zu sein.

Am nächsten Tag nehmen wir ein Boot zur Playa Cristal. Bevor wir dort aussteigen, fahren wir – gemeinsam mit zwei weiteren Passagieren – zur Playa Cinto, da es dort angeblich sehr gut zum schnorcheln ist. Wir halten an einem fast menschenleeren, palmengesäumten Traumstrand mit glasklarem Wasser und sehen sogar einige Korallen und viele bunte Fische (Leider haben wir die Unterwasserkamera vergessen).

Nachdem wir den menschenleeren Strand über eine Stunde genießen konnten, fahren wir zur Playa Cristal, die ihrem Namen gerecht wird.

Unser erster voller Tag in der Karibik hat unsere Erwartungen übertroffen. Und ein schöner Bonus ist, dass wir in Taganga richtiges Baguette und Aufstriche finden 🙂

Als ich abends den LonelyPlanet durchstöbere, sehe ich dass davon abgeraten wird in Taganga zu bleiben, da es angeblich ein sehr gefährlicher Ort sein soll. Laut unserem Gastgeber gab es vor einigen Jahren ein paar Zwischenfälle, solange man nicht offen mit der teuren Kamera herumläuft ist es aber kein Problem. Wir sind kurz verunsichert aber lassen uns letztlich nicht davon beirren, sondern hören auf unser Gefühl.

Natürlich haben wir uns vor lauter Euphorie einen Sonnenbrand geholt und verbringen den Folgetag nur kurz am Strand bevor wir nach Santa Marta fahren und uns diese schöne Stadt mit Kolonialarchitektur und schönen StreetArt Werken anschauen.

Die Bahia Concha ist ein weiterer Strand im Nationalpark Tayrona den wir besuchen. Diesesmal nähern wir uns dem Strand zu Fuß inkl. der Geräuschkulisse des Dschungels.

Wir beschließen auch eine Nacht im Nationalpark zu verbringen, damit wir den bekannten Strand Cabo San Juan del Guía besuchen können. Außerdem wollten wir schon immer mal eine Nacht in einer Hängematte in der Nähe des Meeres schlafen.

Wir laufen durch den Dschungel …

… und halten immer wieder an schönen Stränden an, um uns abzukühlen.

Bis wir schließlich an der Cabo San Juan ankommen.

Unterwegs sehen wir einige Tiere inkl. einer Affen-Familie.

Wir haben uns entschieden nicht direkt am Meer zu schlafen, sondern ein Camp ca. 15 Gehminuten vom Meer entfernt zu nehmen. Wir schlafen sehr gut in den Hängematten und können das Meer trotzdem hören. Eine sehr schöne Erfahrung.

Den nächsten Tag verbringen wir wieder an denselben Stränden bevor wir den schweißtreibendem Rückweg (ca 90 Minuten durch den Dschungel) antreten.

Was es sonst noch zu berichten gibt:

  • Auf Grund der hohen Luftfeuchtigkeit werden unsere Handtücher und Badklamotten nie trocken.
  • Auf dem Rückweg werden wir von Affen mit Früchten beschmissen. (Zum Glück treffen sie uns nicht)
  • Es ist HEIß 🙂 Die 30 Grad fühlen sich wie 38 an.
Advertisement

2 responses to “Karibische Küste (1/3): Santa Marta & Tayrona Nationalpark”

  1. D’un bout à l’autre d’un continent, d’une extrême à l’autre pour les températures et toujours de grands dépaysements et de magnifiques paysages ! Ne seriez-vous pas de grands veinards ,
    Gros bisous.

    Liked by 2 people

  2. Ça m’a pas l air mal votre tour… Des bises!

    Liked by 2 people

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: